Motorradtour nach Frankreich? Neue Verkehrsvorschrift beachten!

Motorradfreunde, die im kommenden Jahr eine Tour z.B. nach Südfrankreich planen, sollten folgende neue Vorschrift beachten: Ab 2013 ist in Frankreich für Fahrer von Zweirädern mit mehr als einhundertfünfundzwanzig Kubikzentimetern reflektierende Warnkleidung vorgeschrieben. Im Detail bedeutet das, dass mindestens einhundertfünfzig Quadratzentimeter der Bekleidung aus einem reflektierenden (nicht unbedingt fluoreszierenden) Material bestehen müssen. Dies lässt sich zum Beispiel mit dem Tragen zweier Armbinden erreichen, so der ADAC. Die Farbe des reflektierenden Materials ist nicht vorgeschrieben.

Bei Zuwiderhandlungen droht ein Bußgeld in Höhe von 68 Euro, das Motorradurlauber an der Cote d´Azur oder in ähnlich schönen Gegenden Südfrankreichs sicher für Sinnvolleres ausgeben können, zumal besseres Gesehenwerden zweifellos auch ein Plus an Sicherheit bedeutet.

Dieser Beitrag wurde unter Reiseinformation, Reisen Europa abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.