Kurzurlaub in Lissabon

Sao Vicente church, Lisbon

Portugal ist eine Reise wert, das lässt sich in jedem Fall sagen. Mit meinen beiden besten Freunden war ich im September in der portugiesischen Hauptstadt. Wir alle waren noch nie dort, beabsichtigten jedoch schon geraume Zeit dieses Reiseziel in Angriff zu nehmen.

In Lissabon leben knapp 600.000 Menschen und hier gibt es viel zu erleben. Das Stadtbild von Lissabon ist geprägt von Gebäuden, die bereits im 18. Jahrhundert errichtet wurden und mittelalterliche enge Gassen sorgen in der Altstadt daher für ein ganz besonderes Flair. Dort verbrachten wir auch unseren ersten Abend. Ein Besuch der Altstadt ist bei einem Urlaub in Lissabon ein absolutes Muss.
Bei unserer kleinen Sightseeing Tour am nächsten Tag ging es dann zuerst in die „Rua Augusta“, die zentrale Einkaufsstraße im Zentrum von Lissabon. Viele Gebäude sind hier in keinem besonders guten Zustand, aber es herrscht ein reges Treiben und es war durchaus interessant. Viele Gebäude in der Innenstadt sind jedoch sanierungsbedürftig und erstaunlich heruntergekommen. Uns wurde im Zuge dessen erklärt, dass die Preise für Mietwohnungen hier einst sehr hoch waren, wie in allen großen Städten in der Innenstadt. Nach der „Nelken Revolution“ im Jahr 1974 veranlasste die neue sozialistische Regierung eine starke Senkung der Mietpreise, was zur Folge hatte, dass die Hausbesitzer gar nicht mehr in der Lage waren den Zustand der Gebäude aufrechtzuerhalten. Dies hat sich bis heute noch nicht wieder geändert, sodass wir uns insgesamt doch etwas über den Zustand der Gebäude in der Innenstadt gewundert haben. Von der Rua Augusta kamen wir durch den Triumphbogen zu dem großen Platz direkt am Fluss Tejo, dem „Praca do Comercio“, der aktuell wiederum jedoch umfassend restauriert wird.

Mit der Straßenbahn Nr. 28 die Stadt erkunden

Das ideale Fortbewegungsmittel in Lissabon ist die Straßenbahn Nr. 28. Unsere Reise brachte uns auch am zweiten Tag in den Stadtteil Alfama, in die Altstadt. Hier zeigt sich Lissabon wie es wirklich ist. Von einem der höher gelegenen Orte kann ein wunderschöner Panoramablick über das Viertel genossen werden und hier kann Lissabon mit seiner Jahrhunderte alten Geschichte hautnah erlebt werden. Die engen Gassen sind meist zu schmal für Autos und laden zu einem sehr interessanten Streifzug bei angenehmer Atmosphäre ein. Wer Lissabon besucht, sollte diesen Stadtteil auf keinen Fall auslassen.

Der nächste Punkt auf unserer Sightseeing Tour war das Centro Cultural in Belém. Das Bauwerk beeindruckt mit seiner gewaltigen Architektur und sollte ebenfalls bei einem Besuch in Lissabon nicht vergessen werden. Noch beeindruckender fanden wir das Kloster „Mosteiro dos Jerónimos“ aus der Barockzeit. Das Bauwerk gehört definitiv zu den Highlights der Stadt und hat uns alle wirklich fasziniert. An die Vergangenheit Portugals als große Nation von Seefahrern erinnert das Denkmal „Padrao dos Descobrimentos“ – das Denkmal der Entdeckungen. Den Tag ließen wir in einem gemütlichen Restaurant ausklingen.

Tipp der Redaktion: Verpassen Sie keine der vielen Sehenswürdigkeiten mit dem Städteführer Lissabon aus dem Michael Müller Verlag

Ausflug zum „Cabo de Roca“

Am nächsten Tag planten wir einen Trip an die Küste. Nordwestlich von Lissabon befindet sich der westliche Punkt des europäischen Festlands. Wir hatten Glück und konnten hier einen spektakulären Sonnenuntergang genießen. Dieser bedeutende Ort wird von vielen Touristen besucht und hat auch uns durchaus beeindruckt. Den Weg zurück mit dem für diesen Tag geliehenen Mietwagen schafften wir nur dank unseres Navigationsgeräts. Ohne dies wären wir in dem Wirrwarr der Stadt komplett aufgeschmissen gewesen.
Leider war unsere Zeit nun schon zu Ende. Für die beeindruckende Stadt Lissabon kann man sich ruhig eine ganze Woche Zeit nehmen, um alle Sehenswürdigkeiten kennenzulernen. Insgesamt waren wir sehr zufrieden mit unserem Kurzurlaub und erstaunt über die Vielseitigkeit dieser Stadt. Lissabon hat ruhige und romantische Ecken, wie auch laute und chaotische. In manchen Teilen sind viele Gebäude ziemlich heruntergekommen, in anderen sehr gepflegt. Lissabon ist definitiv eine Reise wert und bietet den Besuchern viel Abwechslung.

Fotoquelle: northdevonphotos @fotolia.com

Dieser Beitrag wurde unter Reiseberichte, Reisen Europa, Städtereisen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.