Herbsturlaub in Südtirol

Bergsee in Südtirol

Südtirol ist nicht nur im Sommer und Winter eine attraktive Urlaubsregion. Auch im Herbst kann man hier einen erlebnisreichen Urlaub verbringen und sich an den beeindruckenden Landschaften Südtirols erfreuen. Das milde, mediterrane Klima lädt auch im Herbst zu Wanderungen auf den Hochebenen und im Mittelgebirge ein. Ein passendes Hotel in Südtirol für den Wanderurlaub lässt sich z.B. auf www.quality-hotels.it finden.

Wandern in Südtirol

Die Landschaft Südtirols ist schon im Sommer atemberaubend schön. Der Herbst setzt jedoch noch einmal einen oben drauf und so locken die rot und orange gefärbten Bäume und Sträucher viele Wanderer nach Südtirol um das schöne Farbschauspiel vor einer beeindruckenden Kulisse zu genießen.
Eine mittelschwere Tour, für die man ca. 7 Stunden einplanen sollte ist der Passeirer Höhenweg. Von St. Leonhard führt der Weg vom Jaufenpass bis zur Hochalm. Auf dieser Wanderung hat man auf der gesamten Länge einen wunderschönen Blick auf den umliegenden Alpenraum, nicht umsonst zählt der Passeirer Höhenweg zu den schönsten Panoramawegen Südtirols. Mit 2390 m ist das Glaitner Hochjoch der höchste Punkt der Wanderung, vom dem es weiter in Richtung Schloter Joch geht. Hier kann man einen Abstecher zum Übelsee machen, um den sich viele Sagen ranken.
Ein sehr einfacher Wanderweg, der sehr gut für Kinder geeignet ist, ist der Kastanienerlebnisweg. Grade im Herbst, ist eine Wanderung auf dem Südtiroler Kastanienweg empfehlenswert. Der ca. 2km lange Erlebnisweg ist für Wanderer jeden Alters ein Abenteuer. Auf dem ebenen Lehrpfad erfährt man alles rund um die Kastanie und kann über die erstaunlich große Holzskulptur eines Kastanienigels staunen.

Attraktionen in Südtirol

Nicht nur für Naturliebhaber hat Südtirol eine Menge zu bieten. Auch unzählige Kulturgüter ziehen die Urlauber Südtirols an. Das Kloster Säben, bei der Stadt Klausen, ist ein beliebtes Ausflugsziel. Von der Stadt sind es ca. 45 bis zur Klosteranlage, die sich auf dem sogenannten Heiligen Berg fast 200 m über Klausen erstreckt. Da das Kloster noch von Nonnen bewohnt ist, ist dieses für Besucher nicht geöffnet. Eine Kapelle und drei Kirchen des Komplexes können allerdings besichtigt werden.
Ein Ausflugsziel für die ganze Familie ist das Schloss Prösels. In dem Schloss, dass im 16 Jahrhundert fertig gestellt wurde, können sich die Besucher Dank mittelalterlichen Kostümen in längstvergangene Zeit zurückversetzten lassen und in die Rollen von Rittern und Burgfräulein schlüpfen.

Bildquelle: suteracher @fotolia.com

Dieser Beitrag wurde unter Reiseinformation, Reisen Europa abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.