USA Reisen: Einwegflaschen im Grand Canyon verboten

Im Grand Canyon National Park in Arizona, einer der bekanntesten Touristenattraktionen der USA, dürfen ab sofort keine Einwegflaschen mehr verkauft werden. Statt der Einwegflaschen gibt es mehrere Stationen an denen die Besucher mitgebrachte Trinkbehältnisse kostenlos mit Wasser füllen können. Die Parkverwaltung will mit dieser Maßnahme den durch die Massen von Besuchern verursachten Müllberg verkleinern. Etwa ein Fünftel des Mülls entfiel bisher auf Einweg-Plastikflaschen.

Der Grand Canyon National Park, der alljährlich Millionen Besucher aus aller Welt anzieht, wurde im Jahre 1919 ins Leben gerufen und umfasst nach seiner letzten Erweiterung in den Siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts eine Fläche von annähernd fünftausend Quadratkilometern. Seit 1979 zählt die UNESCO den Nationalpark zum Weltnaturerbe.

Dieser Beitrag wurde unter Reiseinformation, Reisen Nordamerika abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>